Über Round Table

Satzung / Tischregeln

Tischvorstand

Der Vorstand eines Tisches wird von allen Tischmitgliedern am Wahlabend zu Beginn eines Tischjahres (1. März bis 28./29. Februar) für jeweils ein Jahr gewählt. Er setzt sich zusammen aus dem

  • Präsident: Verantwortlicher Tischvorsitzender
  • Vizepräsident: Stellvertretender Tischvorsitzender
  • Sekretär: Verantwortlich für Protokollerstellung und -versand sowie für Information der Distrikttische und RT Deutschland
  • Kassierer: Verantwortlich für die Rechnungslegung und Führung der Tischfinanzen
  • IRO: Verantwortlich für Kontakte zu den nationalen und internationalen Paten- und Partnertischen

Teilnahme/Präsenz

Die Teilnahme an den Tischabenden ist für jeden Tabler eine Selbstverpflichtung. Ist eine Teilnahme im Einzelfall nicht möglich, so sollte spätestens am Tage des jeweiligen Tischabends eine persönliche oder telefonische Abmeldung beim Verantwortlichen des Tischabends oder ersatzweise bei einem Vorstandsmitglied erfolgen. Die Gesamtpräsenz bei allen offiziellen Tischaktivitäten im Laufe eines Geschäftsjahres sollte für jeden Tabler 60 % nicht unterschreiten.

Wichtiger als die formale Präsenz ist aber die "geistige" - wer nie zum Tischabend kommt, sollte sich fragen, warum er überhaupt dabei sein möchte...

 

Der Tischabend (Beispielhafter Ablauf)

  • Termin: 2 Mal im Monat, wechselnde oder feste Lokale, teils bei den Mitgliedern zu Hause
  • Eröffnung durch den Präsidenten, bei dessen Abwesenheit durch ein anderes anwesendes Vorstandsmitglied
  • Abhandlung der Regularien (Planung von Aktivitäten, Veranstaltungen und Austausch zu vergangenen Veranstaltungen)
  • Vortrag eines Tischmitglieds oder Gastreferenten mit anschließender Diskussion
  • Austausch zu aktuellen Ereignisse und gemeinsames Essen
  • Der offizielle Teil des Tischabends wird durch den Präsidenten bzw. bei dessen Abwesenheit durch ein anderes anwesendes Vorstandsmitglied beendet.

Gäste

Die Bewirtungskosten für anwesende Gäste (Referente, Tabler anderer Tische, Distrikts- oder RTD-Gäste) d.h. Getränke und i.d.R. auch das Essen, gehen zu Lasten der Tischkasse.